von Markus Schöb
(Kommentare: 0)

Desportivo Brasil überzeugt, Frankfurt verschenkt 2:0 Führung

Der Silphienergie-Cup 2019 ist gestartet und die Zuschauer konnten bereits einige Treffer bewundern. 

Das Eröffnungsspiel bestritten die Teams von Eintracht Frankfurt und Hellas Verona. Der nationale Vertreter aus Frankfurt erwischte in dieser Partie den wesentlich besseren Start und ließ von Minute Eins an, kaum Zweifel aufkommen, wer in dieser Partie als Sieger vom Platz gehen sollte. Bereits in der 6. Minute konnten die Hessen die spielerische Überlegenheit auch in einen Treffer ummünzen. Martin Pecar, U17-Nationalspieler Sloweniens,  bediente nach feinem Solo Jong-Min Seo, der den Ball abgezockt über den herauseilenden Keeper beförderte. Auch nach der Führung waren es weiterhin die Frankfurter, die das Spielgeschehen beherrschten. Es dauerte allerdings bis nach der Halbzeit, ehe erneut Jong-Min Seo zwei Spieler im Sechzehner stehen ließ und den Ball, durch die Beine des Torhüters hindurch, im Tor unterbringen konnte und somit auf 2:0 stellte. Mit der 2:0 Führung sollte sich jedoch auch der komplette Spielverlauf auf den Kopf stellen. Von nun an bestimmten die Italiener aus Verona die Partie und belohnten sich auch prompt mit dem Anschlusstreffer. Doch damit nicht genug; quasi mit dem Schlusspfiff gelang den Jungs von Hellas Verona dann auch noch der 2:2 Ausgleichstreffer.

Weniger spannend gestaltete sich die 2. Partie des Tages zwischen Desportivo Brasil und Hajduk Split. Das lag jedoch nicht unbedingt an schwachen Kroaten aus Split, sondern vielmehr an Desportivo Brasil, die in ihrer ersten Partie genau das zeigten, wofür auch schon ihre Landsmänner von Atlético Paranaense, Goias Esporte Clube und Clube Juventude in Ostrach bewundert wurden - technisch hochwertigen Fußball, gepaart mit einer hervorragenden Physis. Am Ende hieß es 3:0 für Desportivo Brasil, ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

Somit führen die Brasilianer die Gruppe nach dem ersten Spieltag vor Frankfurt und Hellas Verona an.

Eine ähnlich einseitige Angelegenheit gab es auch im ersten Spiel der Ermlers-Hirschessen Gruppe. Dinamo Zagreb ließ dem zweiten italienischen Vertreter, Parma Calcio, keine Chance und gewann souverän mit 3:0. 

Spannender wurde es in der zweiten Partie der Ermlers-Hirschessen Gruppe. Hier standen sich Slavia Prag und der FC Augsburg gegenüber. Nachdem Slavia Prag zunächst mit 2:0 in Führung gehen konnte, gelang den Augsburgern in der 2. Halbzeit der Anschlusstreffer. Sie schafften es allerdings nicht, auch noch den Ausgleich zu erzielen, sodass sie in ihrer zweiten Partie gegen Dinamo Zagreb, am späten Nachmittag, bereits unter Druck stehen.

So gehts weiter:

14 Uhr: Hellas Verona - Desportivo Brasil

17:30 Uhr: Dinamo Zagreb - FC Augsburg

18:30 Uhr: Eintracht Frankfurt - Hajduk Split

19:30 Uhr: Parma Calcio - Slavia Prag

 

 

 

Zurück

© 2019 FC Ostrach 1919 e.V. Alle Rechte vorbehalten.